Freitag, 18. Januar 2013

Samsung Exynos 5 OCTA ein "PR-Stunt"?

Auf der CES 2013 gab es ja relativ wenig neue Flaggschiffe zu bewundern. Jedoch stellten die großen Chiphersteller ihre neuen Modelle vor, den NVIDIA Tegra 4, den Qualcomm Snapdragon 800, den neuen Intel Dual-Core Prozessor und noch den neuen Samsung Exynos 5 OCTA, den ersten 8-Kern-Prozessor für ein Smartphone.

Natürlich war das Erstaunen groß, als Samsung als einziger der Hersteller einen Octa-Core-Prozessor vorstellte. NVIDIA und Qualcomm stellten die neuen Generationen ihrer Quad-Cores vor und Intel neuen neuen Dual-Core-Prozessor. Das es nun auch untereinander ein wenig Reibereien geben würde, war auch klar. Und nun hat Qualcomm CEO Paul Jacobs den Kampf eröffnet. Denn dieser bezeichnet den Exynos 5 OCTA als reinen "PR-Stunt".

Samsung GALAXY S3 bestellen: Amazon

Natürlich geht es um die Anzahl der Kerne. Zwar hat Samsung beim Exynos 5 OCTA 8 Kerne in der CPU verbaut, jedoch können maximal 4 Kerne gleichzeitig arbeiten. Und gerade das ist für den Qualcomm CEO eine irreführende PR-Strategie. Aber irgendwie kommt einem das alles bekannt vor, wiederholt sich nun auf dem Smartphone derselbe Marketing-Kampf wie seinerzeit auf den PC's?

Qualcomm vs. Samsung: Round 1

Samsung, Exynos, Exynos 5 OCTA, Samsung Exynos 5 OCTA
Denn fairerweise muss man den Exynos 5 OCTA eigentlich als Dual-Quad-Core-Prozessor bezeichnen, eben weil nur maximal 4 Kerne gleichzeitig die Arbeit verrichten können. Inwiefern sich das auf die Leistung und den Stromverbrauch auswirkt, das müssen nun die kommenden Tests und Benchmark-Ergebnisse zeigen.
[via]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...